Leben in der VG Freinsheim - Zugang zum Internet - Breitband-Ausbau NGA-Projekt - Neuigkeiten

Seite drucken

Breitband-Ausbau NGA-Projekt - Neuigkeiten

Mit diesen "Neuigkeiten" möchten wir Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus der Arbeit des NGA-Ausbaus informieren. Die einzelnen Artikel sind als Tagebuch geschrieben. Sie sind von aktuellen zu früheren Terminen sortiert.

Wir haben die hier gebotenen Informationen mit großer Sorgfalt ermittelt und aufbereitet. Leider kann es trotzdem möglich sein, dass Dinge nicht korrekt dargestellt werden. Deshalb können wir für die hier angebotenene Informationen keine Haftung übernehmen.

13.04.2018 Erdarbeiten für den "Ausbau Nahbereich" in Freinsheim

Bild einer Baugrube für FTTC-AusbauIn Freinsheim gibt es seit ein paar Wochen an vielen Straßen kleine Baugruben. Dort werden von großen Trommeln Kabel eingezogen. Die Ursache: Das Teilprojekt "Ausbau Nahbereich" hat begonnen. Die Telekom Deutschland ist dabei, auf eigene Rechnung das Breitband-Netz auf Übertragungsleistungen von ≥ 50 Mbit/s zu verstärken.

Der größte Teil der neuen Kabel wird in bereits vorhandene Leerrohre eingezogen. In Teilen der Bahnhofstraße und der Hauptstraße könnten auch im Bereich der Gehwege neue Trassen notwendig werden. Dann werden dort umfangreichere Erdarbeiten erforderlich. Die ausführende Firma steht im engen Kontakt mit dem Bauamt der Verbandsgemeinde und dem Bauhof der Stadt Freinsheim.

Glasfaserkabel liegen in der BaugrubeVerlegt werden Kilometerweise Glasfaserkabel. Wie im Bild rechts schön zu sehen ist. Rot markiert ist dort ein Bündel von Glasfaser-Leerrohren. In jedem dieser Microtubes können mehrere Glasfasern eingezogen werden. Jede Glasfaser hat (theoretisch) ein Kapazität von 72 Gbit/s.

Diese Glasfaserkabel verbinden 6 neue Glasfaserumsetzer mit dem Konzentrator-Netz der Telekom. Die bisherigen Leitungen von den durch die Glasfaserumsetzer ersetzten "grauen Kästen" führen wie bisher zu den Anschlüssen in den Gebäuden.

Diese Form des Glasfaserausbaus wird "FTTC" genannt. FTTC bedeutet übersetzt etwa "Glasfaser bis zur Straßenecke". Dies ist für eine flächendeckende Versorgung mit ≥ 50 Mbit/s die wirtschaftlichste Form des Ausbaus. Diese Technologie ermöglicht Übertragungsleistungen von bis zu 300 Mbit/s bei Leitungslängen von unter 300 Meter zwischen Glasfaserumsetzer und Hausanschluss.

Hinweis: Die Fotos können Sie mit einem Klick vergrößern.

Weitere Informationen

10.04.2018 Die VG stellt die Pläne für den Breitband-Ausbau in den Ortsgemeinden vor
nach oben ↑

Leben in der VG Freinsheim